Still got the blues - Jochen Volpert & Band

10. März | 18.00 Uhr

Jochen Volpert & Band feat. Carola Thieme - live on stage
Seit mehr als 35 Jahren spielt Jochen Volpert mit Begeisterung Gitarre. Live-Konzerte und Studioprojekte haben seine wiedererkennbare Spieltechnik und seine kreativen Fähigkeiten am Instrument geprägt. Dank seiner Umtriebigkeit in verschiedenen Band-Konstellationen aus dem Blues-, Rock-, Jazz- und Country-Bereich hat er sich zwischenzeitlich in der Gitarristenszene einen hohen Bekanntheitsgrad erspielt und wird deutschlandweit von einer großen Fangemeinschaft unterstützt. Begleitet von hochkarätigen Musikern, die die Leidenschaft des Freigeistes für anspruchsvolle Live-Konzertauftritte mit viel Raum für Improvisation teilen, ist er nun live on stage mit seinem neuen „Best-of“ Progamm zu erleben.

Jochen Volpert - Guitar
Carola Thieme - Vocals
Johannes Böhm - Bass
Stefan Schön - Cajun

Info unter: www.still-got-the-blues-aub.de

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Förderverein Spitalmuseum
Eintritt: 10€

Liederabend - Ansver Sobtzik & Jean-Pierre Fabre

24. März | 18.00 Uhr

Franz Schubert: Die Winterreise Op.89
Auf der Schwelle zum Frühling bringen die beiden Künstler „Die Winterreise“ zu Gehör, einen Liederzyklus aus 24 Liedern, den Franz Schubert im Herbst 1827, ein Jahr vor seinem Tod, vollendete.
Die Vertonung der Gedichte von Wilhelm Müller gilt als einer der Höhepunkte in Schuberts Schaffen und als eines seiner beliebtesten Werke. Schubert gestaltet die Geschichte eines heimatlosen, von der Liebe enttäuschten Mannes auf seiner ziellosen Reise durch eine düstere und kalte Winterlandschaft. Wehmütig erinnert er sich an glückliche und traurige Momente unerfüllter Liebe. Eine widerspruchsvolle Einheit aus Liebe und Leid, Hoffnung und Verzweiflung, Trostlosigkeit und Trost, Tod und Lebenswille. Ansver Sobtzick und Jean-Pierre Faber bringen in ihrem Spiel und Gesang die gesamte Gefühlspalette der „Winterreise“ zum Ausdruck.

Ansver Sobtzik - Gesang
Jean-Pierre Fabre - Klavier

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Kabarett - Gisela Groh & Ralf Werner

31. März | 20.00 Uhr 

„Biografisches und noch’n Gedicht…“
Streifzug durch Biografie und Werk von Heinz Erhardt.

„Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit“
Diesem Lebensmotto hatte sich Deutschlands beliebtester Komiker und Humorist, Heinz Erhardt, verschrieben.
Tausende haben ihn auf der Bühne erlebt und herzlich über seine bewusst unbeholfenen Handlungen und pointierten Wortspielereien, gelacht. Sein mit meisterhaft humorvollen Doppeldeutigkeiten gespickter Lebenslauf gewährt uns einen Einblick in das Wirken des großen Humoristen.
Zitate, bekannte und weniger bekannte Gedichte lassen den „Star der Wirtschaftswunderjahre“ noch einmal lebendig werden.

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Ausstellungseröffnung "Die Retter von Baldersheim"

07. April | 10.00 Uhr

In den letzten Wochen des Krieges wollte die deutsche Wehrmacht auch Baldersheim gegen die anrückenden Amerikaner verteidigen. Bürgermeister Franz Engert, Josef Neeser und Alfred Eck, versuchten eine kampflose Übergabe des Ortes zu erwirken, was ihnen auch gelang. Daraufhin forderte Alfred Eck die deutschen Soldaten auf, den Ort zu verlassen. Bei deren Abzug wurde Eck jedoch festgenommen, in Aub von einem Standgericht verurteilt und gehenkt. Heute, 74 Jahre danach, ehrt die Stadt Aub diesen mutigen Mann und seine beiden Mitstreiter mit einer Ausstellung über jene dramatischen Tage.
Der „Arbeitskreis Alfred Eck“ greift in der Ausstellung verschiedene Themenbereiche auf: Die Zeit des Nationalsozialismus in Aub und Baldersheim, die Biographie von Alfred Eck, das Kriegsende 1945 und die Geschehnisse in beiden Orten, sowie die Hinrichtung des Marinesoldaten Alfred Eck und den Umgang damit in den Jahren nach dem Krieg bis heute.
Die Textelemente werden von zahlreichen Bildern aus dem Archiv des Fotostudios Menth ergänzt.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Spitalmuseums zu sehen.

Ort: Fränkisches Spitalmuseum Aub
Veranstalter: Stadt Aub
Eintritt: frei

Auber Frühlingsmarkt

07. April | ab 11.00 Uhr

„Jump in den Frühling - heißt es auf der Bühne am Marktplatz: Tanzvorführungen, Mitmachtänze und Fitness verscheuchen den Winter“ unter diesem Motto steht der diesjährige Frühlingsmarkt der Fremdenverkehrs- u. Gewerbegemeinschaft und der Stadt Aub. 65 Kunsthandwerker bieten „Kunst & Handwerk & heimische Produkte“.

Rund um den Marktplatz, das Rathaus sowie Ars Musica hält der Frühling Einzug und wird mit verschiedenen Tanzeinlagen über den Tag verteilt gefeiert.
Die Geschäfte in der Innenstadt haben ihre Türen weit geöffnet und Auber Betriebe stellen sich den Besuchern mit einem Such-Gewinnspiel vor.
Manches Schnäppchen lässt sich auf der Fahrradbörse oder der Auber in der Bücherkiste machen.
Natürlich kommen auch die Kinder nicht zu kurz, die Blumenfee begrüßt die Kinder mit Süßigkeiten, vom Osterhasen gibt es Blumengrüße für unsere Besucher.

Kunst trifft Handwerk trifft Genuß - in den teilnehmenden Gasthäusern, Ars Musica und an den Ständen am Marktplatz findet sich wieder allerhand kulinarisches.
Ein Jazzkonzert im Haus Ars Musica rundet das Programm ab.

Ort: Marktplatz Aub
Veranstalter: Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Aub
Eintritt: frei

Jazzkonzert - Duo Harm/Feith

07. April | 20.00 Uhr 

Duo Harm/Feith
Der Altsaxofonist Markus Harm und der Pianist Andreas Feith gehören zu den gefragtesten Jazzmusikern Süddeutschlands. Unzählige Auftritte von Duo bis Big Band haben die beiden in den letzten Jahren miteinander bestritten und so verstehen sie sich blind. In ihren kammermusikalischen und intimen Duokonzerten begeben sich die beiden langjährigen Freunde immer wieder aufs Neue auf ihre spannende Reise in den musikalischen Moment.
Voller Neugierde und gegenseitigem Vertrauen präsentieren sie dabei sowohl klassische Stücke der Jazzliteratur als auch eigene Kompositionen. Mit all ihrer Erfahrung sind sie dabei in der Lage, sich improvisatorisch selbst zu überraschen und gegenseitig zu beflügeln, ohne je ins zu Abstrakte flüchten zu müssen.

Markus Harm - Saxophon
Andreas Feith - Klavier

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Coconami

13. April | 20.00 Uhr 

Neues von Coconami: Die Ukulele ist nicht mehr in jedem Song dabei, dafür gerne die 4-saitige-Zigarrenkistenbox, ein neues Lieblingsinstrument von Miyaji. Immer noch singt Nami mit Ihrer zauberhaften, manchmal elfengleichen und manchmal tief- tönenden Stimme, singt vom Haifischbaby, von Roten Schuhen oder von Aalen mit Herpes. Natürlich gibt’s auch wieder ein paar Klassiker. Adriano Celentano schaut vorbei, unsere alten Freunde die Ramones, aber auch der bayerische Märchenkönig Ludwig. Die große Klammer, die diese musikalischen Mixed Pickles zusammenhält ist auch diesmal diese erstaunlich berührende, immer wieder vollkommen überraschende Musik der Beiden.

Nami - Gesang und mehr
Miyaji - Ukulele, Nasenflöte, Waschbrett ...

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Kammerkonzert - "Quartett zum Ende der Zeit"

19. April | 20.00 Uhr

Das Werk „Quartett zum Ende der Zeit“ wurde von Olivier Messiaen während seiner Kriegsgefangenschaft in Görlitz vollendet und dort auch uraufgeführt. Die Besetzung des etwa einstündigen Werkes ist außergewöhnlich: Klarinette, Geige, Cello und Klavier. Es ist eine sehr lichte, durchsichtige und berührende Musik. Textpassagen aus der Offenbarung des Johannes bilden den Hintergrund für die Stücke, die in Quartettbesetzung gespielt werden. Die Unsterblichkeit Jesu ist das zentrale Thema in den Duo-Sätzen: Lobpreis der Ewigkeit Jesu und Lobpreis der Unsterblichkeit Jesu.
Es spielt das Duo Kathrein. (Kathrein Allenberg, Violine und Anne-Kathrein Jordan, Klavier) mit Jonathan Golove (Violoncello) und Felix Löffler (Klarinette). Die Musiker kommen aus allen Himmelsrichtungen und haben sich speziell für dieses Projekt zusammengefunden.

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Cafe International mit Raniin

28. April | ab 17.00 Uhr 

Zum 3. Cafe International lädt der Verein Ars Musica und der Helferkreis der Gemeinschaftsunterkunft Aub alle Bewohnerinnen und Bewohner der GU und der Stadt Aub herzlich ein.
Um 17:00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen
Um 18:00 Uhr spielt die Gruppe „Raniin“mit anschließendem Beisammensein. „Raniin“ – das kann mit „Widerklang“ übersetzt werden und steht zunächst für die oft einfachen Melodien des Trios. Melodien, die vielen Konzertbesuchern noch lange im Kopfe widerklingen. Für die drei Musiker bedeutet das „Raniin-Trio“ noch vieles mehr! Freundschaft: Diese ist den Musikern des Trios genauso wichtig, wie die Musik die sie gemeinsam spielen.
Begegnung: Da die Musiker aus verschiedensten musikalischen Welten kommen, konnte die Band nur wachsen indem sich die einzelnen Mitglieder mit Neugierde und Spaß auf die jeweilig unbekannte musikalische Tradition einließen. So entstand ein Stil, der keinen bestimmten Namen trägt. Eine Mischung aus Jazz und Volksmusik verschiedenster Traditionen, einzigartig interpretiert. Ruhige Passagen steigern sich mal vorhersehbar und mal überraschend zu einem Wirbelwind aus Klängen.
Freude: Freude am Musik machen und Freude am beisammen sein. Wenn sich diese dann noch auf das Publikum überträgt, gehen alle mit einem Lächeln nach Hause.

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Orgel und mehr - Europa Cantata

05. Mai | 17.00 Uhr 

Das Programm Europa Cantata besingt die Liebe, das Leid und die Frömmigkeit. Der vielgefragte Sänger Jan Kobow zeigt in den unterschiedlichen Werken des 17. Jh aus europäischen Ländern seine virtuose Textgestaltung. Seine Partnerin Lucy Hallman Russell wird den Klang Europas auch an der Schlimbach-Orgel und am Cembalo „sprechen, singen und schlagen“ lassen, wie es in alter Zeit gesagt wurde.
Es erklingen Werke von Monteverdi und Frescobaldi, Schütz und Froberger, u.a.

Jan Kobow - Tenor
Lucy Hallman Russell - Schlimbach-Orgel & Cembalo

Ort: Spitalkirche Aub
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Still got the blues - Foolhouse Bluesband

11. Mai | 20.30 Uhr 

Die FOOLHOUSE BLUESBAND aus dem Raum Aschaffenburg wurde 1986 gegründet und tourte bis 2001 in ganz Deutschland. Mit legendären Gigs in Clubs, auf Bluesfestivals und Open-Air- Veranstaltungen machte sich die Foolhouse Blues Band auch überregional einen guten Namen. Zu den Highlights gehörten Auftritte mit den original Blues Brothers, BB-King, Luther Allison, Eric Burdon oder Climax Bluesband. Auch beim Aub´n Air 1991 war die Band in der Ur-Besetzung dabei.

Seit Mitte 2017 ist die Band wieder in Originalbesetzung on Tour und hat mit Carmen Graf eine echte junge Blues-Lady an der Front, die mit ihrer sympathischen Ausstrahlung, hoher Bühnenpräsenz und mit ihrer außergewöhnlichen Stimme die alten Foolhousler perfekt ergänzt. Mal zum Dahinschmelzen schmachtend, mal als spritzig freches Hoochie Coochie Girl oder als bluesige Rockröhre – aber immer authentisch ausgestattet mit dem speziellen Blues-Feeling. Zu hören gibt es neben eigenen Songs neu arrangierte Klassiker z.B. von Muddy Waters, von Etta James über BB King bis in die „Neuzeit“ zu Stevie Ray Vaughan, John Mayer oder ZZ-Top. Live-Konzerte der Foolhouse Blues Band sind ein Erlebnis und laden auch durchaus auch zum Abtanzen ein.

Info unter: www.still-got-the-blues-aub.de

Ort: Spitalkeller Aub
Veranstalter: Förderverein Fränkisches Spitalmuseum Aub e.V.
Eintritt: 10€

Jazzkonzert - Jazzmatazz

12. Mai | 20.00 Uhr

Wer Jazz liebt und sich für mehrstimmigen Gesang interessiert, kommt am fränkischen Vokalquartett JAZZMATAZZ+ nicht vorbei!
Die vier Sängerinnen und Sänger aus Fürth und Umgebung, die alle langjährige Chor- und Jazzerfahrung mitbringen, singen in dieser Besetzung seit 2011.
Sie setzen auf altbewährte Arrangements, unter anderem der New York Voices, sowie auf eigene Kreationen des traditionellen bis modernen Jazz und werden von einem Klaviertrio unterstützt. Dieses wird durch Peter Thoma am Saxophon erweitert.
Die Konzerte des Vokalquartetts bewegen sich zwischen schnellen, kraftvollen Bandpassagen und ruhigen, filigranen A Cappella-Klängen, die für die Sängerinnen als unmittelbarste Form des Musizierens gelten.
Eine einzigartige Verschmelzung von mehrstimmigem Gesang und Jazz.

Vokalquartett:
Veronika Thoma (Sopran)
Melanie Lord (Alt)
Andreas Weiss (Tenor)
Peter Thoma (Bass)

Band:
Saxophon: Peter Thoma
Piano: Jochen Pfister
Kontrabass: Max Link
Drums: N.N.

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Klassik bis Jazz - Trio Nebulazz

19. Mai | 20.00 Uhr 

Das Trio Nebulazz rollt für die Zuhörer einen farbenfrohen Klangteppich aus. Durch die feine Abstimmung der verschiedenen Charaktere der Instrumente entsteht Raum zum Träumen und Genießen.
Das Repertoire des Trios erstreckt sich von klassischer Musik bis hin zu Tangos, Klezmer, Jazz und Improvisationen.

Felicitas Gätzschmann - Klarinette
Wolfgang Eckert - Klavier
Christopher Scholz - Viola

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Besuch im Kunstlager Baumann - Bien in Röttingen

26. Mai | 11.00 Uhr 

Das Kunstlager Baumann-Bien in Röttingen wurde 2016 mit der Vorgabe gegründet, einen Lager- und Ausstellungsort für das Oeuvre der Künstlerin Anna Bien und des Künstlers Winfried Baumann zu schaffen. Dort sind nun erstmals grosse Werkgruppen aus verschiedenen Schaffensphasen der beiden aufgebaut und neu präsentiert. So bietet das Kunstlager den Besuchern die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Schaffen der beiden Künstler auseinanderzusetzen.

Anna Bien und Winfried Baumann haben sich mit beeindruckenden Beiträgen schon mehrfach an Projekten von Ars Musica Aub beteiligt („Neues Pfingsten“ , „Leerstand Aub“ , “Kunstprozession nach Bamberg“) und werden bei dem Besuch persönlich durch ihr Kunstlager führen.

Ort: Röttingen, Rothenburgerstr. 33
Veranstalter: Ars Musica e.V.
Eintritt: frei

Harfe und Gesang - Deidre Campbell-Shaw (Schottland)

26. Mai | 20.00 Uhr 

Die keltischen Klänge von Deirdre Campbell-Shaw führen über die Meere ins schottische Hochland und auf die grüne Insel Irland. Die in Deutschland lebende schottische Künstlerin führt uns in die Musik und die Geschichte ihres Landes und die ihrer Namenspatronin ein: „Deirdre of the Sorrows“ war eine irische Prinzessin, die sang und Harfe spielte.
Deirdre hat inzwischen 3 CDs veröffentlicht mit traditionellen schottischen und irischen Stücken sowie Eigenkompositionen.
Genießen und Entspannen, die Gedanken schweifen lassen und die hektische Welt für eine Weile vergessen…

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Orgel und mehr - Leonard Klimpke

02. Juni | 17.00 Uhr

Leonard Klimpke studiert seit 2016 an der Hochschule für Musik Würzburg Kirchenmusik und seit 2018 Cembalo bei den Professoren Christoph Bossert (Orgel), Jörg Straube (Chorleitung) und Ralf Waldner (Cembalo). Er ist Stipendiat des evangelischen Studienwerks Villigs und erhielt seine erste Organistenstelle mit 12 Jahren in seiner Heimat im Dekanat Gunzenhausen.

Der ehemalige Augsburger Domsingknabe Marcel Hubner studiert seit 2016 Musik auf Lehramt mit Hauptfach Gesang bei Prof. Martin Hummel an der HfM Würzburg, wo er sowohl bei der Oper als auch im Chor zu hören war.

Es erklingt Musik von Mendelssohn, Schubert, Schumann u.a.

Leonard Klimpke - Schlimbach-Orgel
Marcel Hubner - Tenor

Ort: Spitalkirche Aub
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei   

Spitalfest - Mosaik / Andreas Kümmert

16. Juni | ab 14.00 Uhr

14.00 Uhr:
Festakt 15 Jahre Fränkisches Spitalmuseum Aub.

Zum 15jährigen Jubiläum des Fränkischen Spitalmuseums Aub lädt die Stadt Aub alle Bürgerinnen und Bürger, Förderer und Freunde herzlich in die Spitalkirche zu einem Empfang ein.

16.00 Uhr
Mosaik
ist die seit 2012 bestehende Inklusionsband der Mainfränkischen Werkstätten GmbH. Als vor 6 Jahren 8 Musiker mit und ohne Behinderung den Entschluss gefasst haben eine Band zu gründen mit dem Ziel gemeinsam zu musizieren und sich in ihrer Vielfalt zu präsentieren, konnte keiner ahnen, dass dies der Start für eine Erfolgsgeschichte MOSAIK werden würde. Mittlerweile steht hinter Mosaik ein 20 köpfiges Team, das sich nicht nur um eine tolle Musik kümmert, sondern auch um eine hervorragende Technik, Licht, Logistik und Organisation. Ein abwechslungsreiches Programm, das die vielseitigen Talente der Musiker unter Beweis stellt, Texte die zum Nachdenken anregen, aber insbesondere die Freude am gemeinsamen Tun und die auf das Publikum übergehende Begeisterung zeichnen die Band aus. Mit der Teilnahme der beiden Frontsänger beim Supertalent 2015 schaffte MOSAIK den Durchbruch. Spätestens seitdem lebt MOSAIK seinen Traum. Andreas Kümmert wird bei einigen Songs auf der Spitalbühne mitwirken.

20.00 Uhr
Andreas Kümmert Band

Er ist ein Getriebener. Ein ständig Suchender. Nach der Wahrheit. Nach Inspiration. Nach echten Gefühlen. Und natürlich nach sich selbst. Eine Forschungsreise, die Andreas Kümmert schon in frühen Jahren begonnen hat und die ihn nach diversen Höhen und Tiefen nun zur nächsten Etappe führt. Auf seinem aktuellen Album „Lost And Found“ macht der süddeutsche Musiker Zwischenstation an einem ebenso ungewöhnlichen wie auch ungewohnten Ort, um sich dem Publikum von einer völlig neuen Seite zu öffnen.

Eine Seite, die komplett anders als all das klingt, was man bisher von dem 31-jährigen Blues-Man gehört hat. Sein nächster Entwicklungsschritt auf der Suche nach Antworten. In erster Linie auf seine drängendste Frage: Wer ist Andreas Kümmert?
Es gibt nicht nur einen einzigen Andreas Kümmert, der nur eine Art von Musik macht. Er will sich nicht selbst limitieren. Heute hat er kein Problem mehr damit, Popmusik zu komponieren. Früher hat er sich vor dem Begriff gefürchtet und ganz bewußt vermieden, radiotaugliche Stücke zu schreiben.

Mittlerweile hat er gelernt, auch diese Seite seiner Persönlichkeit zu akzeptieren. So wird es ihm eine Herzensangelegenheit sein, die Inklusionsband Mosaik bei einigen Songs zu verstärken.
Info unter: www.still-got-the-blues-aub.de

Ort: Spitalbühne
Veranstalter: Förderverein Fränkisches Spitalmuseum e.V.
Eintritt: Vorverkauf 18 €, Abendkasse 20 € für beide Konzerte 

Reichelsburgfest auf der Reichelsburg in Baldersheim

21. - 23. Juni 

Auch in diesem Jahr findet in Baldersheim bei Aub das traditionelle Reichelsburgfest statt.
Erleben Sie die unvergleichliche Atmosphäre dieses Festes auf der Burgruine Reichelsburg, die romantisch oberhalb des wunderschönen Gollachtals liegt.
Am Abend werden Ruine und der angrenzende Wald beleuchtet sein. Bei schlechtem Wetter wird der Burghof mit Zelt überdacht. Für Festbesucher, die den Burgberg nicht zu Fuß ersteigen können, gibt es einen Taxiservice.

Der Truchseß und seine Burgfrau wünschen Ihnen unvergessliche Stunden in Baldersheim und freuen sich darauf, Sie persönlich auf der Reichelsburg begrüßen zu dürfen.

Ort: Ruine Reichelsburg
Veranstalter: Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgerroth

Musik in Fränkischen Spitalkirchen

23. Juni | 20.00 Uhr 

Lamento Projekt, Berlin
Die Musiker des Ensembles sind in verschiedenen Genres beheimatet und begeben sich auf eine unkonventionelle Suche nach gemeinsamen musikalischem Erzählen, wobei sie sich sowohl des Vokabulars der deutschen Musik des 17. Jahrhunderts als auch eigener Kompositionen des Klarinettisten Claudio Puntins bedienen.
Improvisationen schaffen die Brücke zwischen den Stilen und öffnen das Fenster zur Gegenwart, in der ‚Alte‘ Musik neu, Neue‘ Musik alt klingt und jegliche Zuordnung an Bedeutung verliert.
Erdig rhythmisch bis magisch kontemplativ.
Klänge, die Erde und Himmel verbinden.

Weitere Termine in den jeweiligen Spitalkirchen:
Donnerstag (Fronleichnam), 20. Juni, 20.00 Uhr Ochsenfurt
Freitag, 21. Juni, 20.00 Uhr Bad Windsheim
Sonntag, 23. Juni, 17.00 Uhr Röttingen

Claudio Puntin - Bassklarinette
Catherine Aglibut - Barockvioline
Ulrike Becker - Violone
Christian Gerber - Bandoneon

Ort: Spitalkirche
Veranstalter: Stadt Aub, Ochsenfurt, Röttingen, Museum „Kirche in Franken“ im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken
Eintritt: frei   

Musikfest

06. - 07. Juli

Herzliche Einladung zum Musikfest im Spitalgarten 

Samstag Abend: Fränkische Jäger Gaubüttelbrunn
Sonntag 11.00 Uhr: Musikverein Sonderhofen
Sonntag 16.00 Uhr: Musikverein Gaukönigshofen

Ort: Spitalgarten
Veranstalter: Historische Trachten- und Stadtkapelle Aub
Eintritt: frei   

Gitarrenkonzert - Erlendis Quartett

07. Juli | 20.00 Uhr 

Das klassische Erlendis Gitarren-Quartett aus Polen wurde 2013 gegründet und erspielte sich weltweite Anerkennung einschließlich diverser erster Preise.
Die Musiker erweiterten ihre Studien bei Mitgliedern namhafter Ensembles (Artemis Quartett, Vogler Quartett, Belcea Quartett, Danish String Quartett, Lafayette String Quartett, Faure Quartett und Berlin Piano Trio). Der isländische Name des Quartetts Erlendis bedeutet „über die Grenze“.

Ort: Ars Musica Aub, Marktplatz 3
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei   

Mittelaltermarkt

13. - 14. Juli 

„Handwerk, Gaukler, Zauberei“
Ein Besuch auf dem Mittelaltermarkt ist wie eine Fantasiereise: Zauberer und Märchenerzählerinnen, Steinmetze, Gaukler, Axt- und Messerwerfen, Musikanten und sogar ein Prangermeister sorgen für unvergessliche Erlebnisse! Unzählige Attraktionen für Groß und Klein, vom Kamelreiten bis zur Greifvögelshow erwarten sie. Und natürlich gibt es mittelalterliches Essen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen.

Ort: Schloßgarten
Veranstalter: All 4 You events

Orgel und mehr - Martin Sturm

14. Juli | 20.00 Uhr 

„JAZZ & ORGEL“

Martin Sturm, Orgel & „The Walking Stick“ Jazz Ensemble

Martin Sturm, geb. 1992 im Bayerischen Velburg, ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerb, u.a. erste Preise in Nürnberg, Schwäbisch Gmünd und St. Albans, 2018 Kulturpreis Bayern und 2017 Förderpreis der Kech-Köppe-Stiftung. Er ist international tätig als Interpret und Improvisator und hat Lehrtätigkeiten an der HfM Würzburg und an der HMT Leipzig. Noch dazu ist er Komponist. Kirchenmusik (A-Examen) hatte er an der HfM Würzburg bei Christoph Bossert studiert und Meisterklassenstudium an der HMT Leipzig bei Martin Schmeding und Thomas Lennartz.

Ort: Spitalkirche
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei   

Orgel und mehr - Fam. Shulyakovsky

21. Juli | 20.00 Uhr 

Das bekannte russische Familien-Ensemble Shulyakovsky aus St. Petersburg freut sich gemeinsam mit der Auber Organistin und Cembalistin Lucy Hallman Russell dem Auber Publikum ein neues Programm zu bieten.
Im Konzert „Klänge der Natur“ sind „La tempesta di mare“ von Vivaldi, „Zefiro torna“ von Monteverdi, „Sound the Trumpet“ von Purcell und Bibers „Sonata rappresentativa“ zu hören.

Ort: Spitalkirche
Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei   

Still got the blues - Earl Grey

 

27. Juli | 20.30 Uhr

„Le(t)s Paul heißt es am Samstag, den 27. Juli um 20.30 Uhr, wenn Earl Grey im Spitalkeller „Still Got The Blues“ die Protagonisten der 58 bzw. 59er Gibson Les Paul wie Billy Gibbons (ZZTop), Gary Moore, Mick Ralphs (Bad Company) und Joe Bonamassa mit ihrem Sound und ihrer Musik präsentiert. Zwischendurch gibt´s die ein oder andere amüsante Geschichte und Anekdote rund um eine der wohl bekanntesten Gitarren der Rock- und Bluesgeschichte.

Bei „Earl Grey“ trifft Conny Martins Lemonburst Les Paul auf Steffi Gerhards dynamischen Bass und Gesang, klangmäßig irgendwo zwischen dem seligen Steve Marriot, U2s Bono und Phil Collins. Für den richtigen Rhythmus sorgt Xaver Haucks (bekannt durch Tim Jäger´s Rock Class) variantenreiches Schlagzeugspiel. Präsentiert werden Rock- und Blues-Klassiker der 70er und 80er Jahre mit dem Vibe und Spirit klassischer anglo-amerikanischer Rocktrios.
Info unter. www.still-got-the-blues-aub.de

Ort: Spitalkeller
Veranstalter: Förderverein Fränkisches Spitalmuseum Aub e.V.
Eintritt: 10€  

Liederabend - Serenade mit Clementina Culzoni und Eva Tilly

28. Juli | 18.00 Uhr 

Canciones Romanticas und Kabarett-Lieder
Im Pfarrgarten sitzend bei einem Glas Wein und kleinen Snacks kann man der Sopranistin Clementina Culzoni lauschen. Sie singt mit ihrer wandlungsfähigen Stimme romantische Lieder Lateinamerikas und deutsche Chansons der 20er und 30er Jahre.
Ihre Auftritte zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, Lieder aus zwei Welten zusammen zu bringen.

Clementina Culzoni wird von Eva Tilly am Klavier begleitet. Freuen sie sich auf einen Konzertabend voller Schauspielkunst und musikalischer Genüsse, präsentiert mit Humor und Warmherzigkeit.

Ort: Evangelischer Pfarrgarten
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Aub-Gülchsheim
Eintritt: frei  

Enchancing Vocal Performance - Roberta Cunningham

Montag 29. Juli - Sonntag, 11. August

Die renommierte Sängerin und Gesangspädagogin Roberta Cunningham (Berlin) veranstaltet seit vielen Jahren diesen Gesangskurs in Aub. Der Kurs bietet jungen Sängerinnen und Sängern die Gelegenheit sich stimmlich weiterzubilden und die erarbeiteten Stücke öffentlich zu präsentieren.

Sie bieten in ihren Konzerten ein abwechslungsreiches Programm mit Arien aus bekannten Opern, populären Musical-Songs und Kunstliedern aus verschiedenen Epochen.

Konzerttermine:

Samstag, 3. August, 20.00 Uhr, Aub
Musikalische Weinprobe im Haus Ars Musica

Donnerstag, 8. August, 19.30 Uhr, Creglingen
Rom - Schlößle

Sonntag, 11. August, 19.30 Uhr,
Abschlusskonzert in der Spitalkirche
im Fränkischen Spitalmuseum Aub

Veranstalter: Ars Musica Aub e.V.
Eintritt: frei

Auber Kirchweih

15. - 19. August 

Donnerstag, 15. August, 20.00 Uhr
Kirchweihkonzert in der kath. Pfarrkirche

Freitag, 16. August
20.30 Uhr |
Spitalbühne
Partysafari
Mainstage:
DJ Smith
Elektrokeller:
Santropolis

Samstag, 17. August
16.00 Uhr:
Fußball TSV Aub (Punktspiel)
18.00 Uhr: Kirchweiheröffnung
19.00 Uhr: Rhön Quartett

Sonntag, 18. August
10.00 Uhr:
Kirchweihgottesdienst
ab 11.00 Uhr:
Mittagessen am Marktplatz
14.00 Uhr: Großer Kirchweihumzug
16.00 Uhr: Historischer Schäfflertanz
18.00 Uhr: „Acoustic Rain“

Montag, 19. August
10.00 Uhr:
Frühschoppen anschl. Mittagessen am Marktplatz
14.00 Uhr: Seifenkistenrennen
ab 15.00 Uhr: Kinderflohmarkt
19.00 Uhr: Kirchweihausklang

Ort: Spitalbühne/Marktplatz
Veranstalter: Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Aub
Eintritt: frei